Gurtwickler-Austausch leicht gemacht - Unterputz- oder Aufputz-Gurtwickler selbst wechseln

Gurtwickler gehören zu den Dingen im Haus, denen man nie wirklich Beachtung schenkt – bis sie kaputt gehen! Dann stellt sich schnell die Frage: brauche ich jetzt einen Handwerker? Die Antwort ist: nein! Wir von Rollladen Rapp erklären Ihnen gerne, wie Sie schnell und einfach selbst einen Gurtwickler austauschen können. Alles was Sie brauchen ist nur das richtige Werkzeug und ein bisschen handwerkliches Geschick!

von Anni Kyc

Natürlich brauchen Sie zunächst einen passenden Gurtwickler für den Austausch. In unserem Online-Shop finden Sie viele Modelle: Unterputz-Gurtwickler wie auch Aufputz-Gurtwickler für die Gurtbandbreiten 14mm (mini) oder 20-24mm (MAXI). Achten Sie auf ausreichende Gurtaufnahme und den richtigen Lochabstand, um nicht neue Löcher bohren zu müssen! Bei Unterputzwicklern müssen Sie zudem die Tiefe im Mauerwerk bedenken. Richtigen Gurtaufroller gefunden? Dann kann es losgehen!

Immer Schritt 1: Rollladen vollständig schließen

Unterputz-Gurtwickler austauschen

Starten wir mit dem Austausch eines Unterputzwicklers. Meist bleibt hier das Gurtband erhalten, also konzentrieren wir uns rein auf den Wechsel des Bandaufrollers. Dieser ist Schritt für Schritt vorgenommen recht schnell getan!

  1. Lassen Sie den Rollladen vollständig herunter, sodass die Lamellen „abgelegt“ sind. Dann ist kein Zug mehr auf dem Gurtband.
  2. Lösen Sie jetzt mit einem Schraubendreher oder Akkuschrauber die Verschraubung von der Blende und dem alten Gurtwickler und nehmen Sie diesen vorsichtig aus dem Mauerkasten.
Metalllasche als Sicherung der Trommel
  1. Achtung: gehen Sie bei den nächsten Schritten vorsichtig vor, da die Trommel unter Spannung steht! Wickeln Sie zunächst den restlichen Gurt von der Gurtwickler-Trommel ab bis dieser nur noch eingehängt ist.
  2. Halten Sie die Wicklertrommel gut fest und fixieren Sie diese durch das Aufbiegen der Metalllasche (oder manchmal ist es auch ein Splint). Erst, wenn die Trommel gesichert ist, kann der Gurt ausgehängt werden. In einigen Fällen ist der Gurt auch mit einer Schraube befestigt. Diese können Sie nun lösen und das Gurtband freigeben. Der alte Gurtwickler kann zur Seite gelegt werden.

    TIPP: Sehen Sie sich unser Video zum Ausbau [ hier ] an!
Gurtband richtig einfädeln!
  1. Kontrollieren Sie das Gurtband, dass es gerade herunterhängt und nicht verdreht ist. Eine kurze Kontrolle auf Schäden ist auch ratsam: besonders die Lochung sollte nicht ausgefranst sein. Erscheint Ihnen diese nicht mehr als sicher, ist in der Regel genug Gurtbandreserve da, dass man den Gurt etwas kürzen und neu lochen kann.
  2. Nehmen Sie nun den neuen Gurtwickler zur Hand. Vergessen Sie nicht die Abdeckplatte schon in Position zu bringen – einfach auf die Vorderseite legen, wie es auch später an der Wand verschraubt wird.
  3. Führen Sie nun den ausgerichteten Gurt von vorne durch die Gurtöffnung unter der Bremsklappe lang. Die richtige Einfädelung ist wichtig, da sonst die Rollladen „herunterfallen“ können, die Bremsfunktion also nicht funktioniert.
Gurtband einhängen und aufrollen lassen
  1. Hängen Sie nun das Gurtband an der Trommel an der entsprechenden Nase ein, verdrehen Sie das Band dabei nicht!
  2. Achtung: jetzt wieder besonders vorsichtig vorgehen! Halten Sie die Gurtwickler-Trommel gut fest und lösen Sie die Sicherung (Metalllasche oder Splint). Lassen Sie den Gurt Stück für Stück aufrollen, dabei vorsichtig mit den Fingern bremsen und auf saubere Aufwicklung achten. Lassen Sie nur soviel aufwickeln, dass Sie den Gurtwickler noch bequem an seinen Platz bringen können.
  3. Schieben Sie den neuen Gurtwickler nun in die Maueröffnung, sodass er exakt über den Schraublöchern sitzt. Platzieren Sie die Abdeckplatte entsprechend, diese muss ebenfalls sauber über den Löchern liegen und den Gurtwickler komplett abdecken.
Gurtwickler einsetzen und verschrauben
  1. Verschrauben Sie den Gurtwickler und die Abdeckung zusammen an der Wand.
  2. Testen Sie den Rollladen nun auf Funktion: kann das Rollo störungsfrei hochgezogen werden? Hält es oben, wenn man den Gurt loslässt? Sollte letzteres nicht der Fall sein, ist die Einfädelung nicht korrekt vorgenommen worden und muss nochmal geprüft werden!
  3. Fertig!

Und? War doch gar nicht so aufwendig, oder? Gewusst wie! Schauen wir uns im Folgenden nun den Austausch eines Aufputz-Gurtwicklers an:

Rollladenpanzer aushängen

Aufputz-Gurtwickler austauschen

Einige Schritte beim Austausch eines Aufputz-Gurtwicklers entsprechen denen vom Austausch eines Unterputz-Gurtwicklers. Allerdings wird oftmals auch das Gurtband mit ausgetauscht, deswegen führen wir von rolllra Sie auch hier Schritt für Schritt durch die Montage:

  1. Lassen Sie den Rollladen vollständig herunter, sodass die Lamellen „abgelegt“ sind und kein Zug mehr auf dem Gurtband ist.
  2. Nun müssen Sie den Rollladenkasten öffnen. Eventuell ist dieser verschraubt und mit Dämmung ausgekleidet. Diese müssen Sie soweit entfernen, dass Sie die Rollladenwelle gut erreichen können.
  3. Hängen Sie den Rollladen aus, sodass die Welle frei bewegt werden kann.
  1. Wickeln Sie das Gurtband vorsichtig von der Gurtscheibe bis es vollständig abgerollt ist und hängen Sie es dann aus. Merken Sie sich, wie das Gurtband aufgewickelt war, damit Sie den neuen Gurt entsprechend anbringen können!
  2. Entfernen Sie das Gurtband aus dem Kasten, eventuell müssen Sie dabei durch eine Gurtführung oder eine Gurtführung ist auf dem Band aufgezogen. Diese müssen Sie dann ebenfalls entfernen.
  3. Nun kann der alte Gurtwickler mit dem alten Gurt abgeschraubt werden, meist reicht dazu ein Schraubendreher. Natürlich geht aber auch ein Akkuschrauber.
Gurtband vollständig aus dem Gurtwickler ziehen bis zum ersten Widerstand
  1. Nehmen Sie nun den neuen Aufputzwickler zur Hand und verschrauben diesen an der Position des alten Wicklers.
  2. Ziehen Sie nun das neue Gurtband vollständig aus dem Gurtwickler bis Sie einen Widerstand spüren, halten Sie es dabei gut fest. Der Wickler steht unter Spannung.
  3. Führen Sie nun den neuen Gurt hoch zum Rollladenkasten, durch die Gurtführung und dann Richtung Gurtscheibe. Achten Sie darauf, das Band nicht zu verdrehen!
zum Produkt...
MAXI-Aufputzwickler fertig montiert
  1. Hängen Sie das Gurtband an der entsprechenden Nase der Gurtscheibe ein. Achten Sie darauf, dass es so geführt wird wie zuvor das alte Gurtband. Drehen Sie nun die Rollladenwelle solange, bis der Großteil des Gurtes auf der Gurtscheibe aufgerollt ist.
  2. Halten Sie die Welle gut fest und hängen nun den Rollladenpanzer wieder ein.
  3. Prüfen Sie nochmal, ob alles korrekt sitzt und nicht verdreht ist und führen Sie auch einen ersten Funktionstest durch. Schließen Sie den Rollladenkasten erst, wenn alles einwandfrei läuft!
  4. Bringen Sie die Dämmung wieder an und verschließen Sie den Rollladenkasten wieder – fertig!

Zugegeben: durch die Öffnung des Rollladenkastens ist der Austausch eines Aufputz-Gurtwickler inklusive Bandaustausch etwas aufwendiger. Aber da haben wir direkt 2 weitere Tipps für Sie:

zum Aufputzgurtwickler mit Einfädelautomatik
Gurt einhängen auf der Einfädelautomatik

Die Einfädel-Automatik

Wie schon bei dem Unterputz-Gurtwickler erwähnt, muss oftmals das Gurtband gar nicht mit ausgetauscht werden. Unser Mini-Aufputzwickler hat für diesen Fall eine praktische Einfädel-Automatik – er kann ausgetauscht werden ohne den Gurtwickler oder den Rollladenkasten öffnen zu müssen!

Rollen Sie einfach das Gurtband vollständig von dem alten Gurtwickler ab (bei heruntergelassenen Rollladen!) und entfernen den Wickler. Ziehen Sie dann das neue Gurtband vollständig aus dem neuen Aufputzwickler bis Sie einen Widerstand spüren, dann ziehen Sie mit etwas Druck auf die Lasche die Einfädelautomatik hervor und sichern diese mit der Metalllasche. Jetzt das Gurtband aushängen und den Wickler an der gewünschten Position verschrauben. Hängen Sie nun das vorhandene Gurtband an der Lasche ein – achten Sie darauf, dass nichts verdreht ist! Ziehen Sie die Einfädelautomatik wieder etwas nach vorne und bewegen Sie den Gurt etwas vor und zurück bis er spürbar eingezogen wird. Eventuell müssen Sie wieder etwas Druck auf die Lasche ausüben. [ Hier ] finden Sie ein Video, dass Ihnen den Vorgang nochmal genau zeigt!

zum Produkt...
praktischer Kastendeckel mit Schraubentunnel und Dämmung

Der rolllra Kastendeckel

Unser praktischer Kastendeckel ist unser Tipp Nummer 2, da er auf lange Sicht eine große Arbeitserleichterung darstellt! Sie können Ihn direkt auf Maß bestellen, aber auch selbst anpassen. Der große Vorteil der rolllra Kastenabdeckung ist, dass die Öffnung zum Rollladenkasten immer leicht zu erreichen ist und Sie weder Tapete noch Putz beschädigen, wenn Sie mal an den Rollladen müssen. Der Deckel ist schlicht weiß und damit völlig unauffällig. Die Verschraubung ist zudem optisch ansprechend durch einen Schraubentunnel verdeckt.

Es braucht also nicht immer gleich einen Fach-Handwerker für den Austausch von Rollladenzubehör wie hier für einen Gurtwickler – egal, ob Unterputz- oder Aufputz-Montage! Wir hoffen, wir konnten Ihnen helfen, den Vorgang besser zu verstehen und Ihre Bedenken, einen Austausch selbst vorzunehmen, zerstreuen! Wenn Sie noch weitere Fragen haben, schauen Sie gerne in unserem Online-Shop vorbei, dort finden Sie viele weitere Informationen! Oder schreiben Sie uns eine E-Mail – wir helfen gerne weiter!

Zurück